Notice: Undefined offset: 0 in /usr/www/users/theats/pages/class.news_page.php on line 51
::: Theater Verband Tirol :::

01.03.2015Romeo und Julia in Sistrans

Schon einmal hat sich die Dorfbühne Sistrans unter Margit Peer, die alle zwei Jahre, seit fast zwanzig Jahren Mustergültiges auf die Dorfbühne stellt, zuletzt mit "Otello darf nicht platzen", womit sie einen Boom von Nachinszenierungen ausgelöst hatte, an einen Shakespeare herangemacht. Aber der "Bauernhamlet" damals war eben eine dörfliche Version eines Klassikers, den man gewöhnlich lieber eine Sache von Profis sein läßt, um sich nicht als dilettantisch zu erweisen. Das geschieht ja immer wieder einmal, wenn hochdeutsch gespielt wird und bei diesem Versuch meist die Natürlichkeit des Spiels verlorengeht und es mehr beim Wollen als beim Können bleibt.  

Das Experiment mit "Romeo und Julia" in der romantischen deutsch-shakespearischen Version in Sistrans darf als gelungen bezeichnet werden, obwohl in der In szenierung von Margit Peer gleich einige Neuliche auf der Bühne stehen. Sie sind aber als Typen sehr gut besetzt, die übrigens nicht alle im Ensemble des Ortes zu finden waren. Das ist aber schon jahrelang in Sistrans üblich.

Die Hälfte der Darsteller kommt irgendwo aus dem Raum Innsbruck, und da sind auch Darsteller dabei, die unter anderem im "Westbahntheater" geschult woden sind und nicht mehr als Laien bezeichnet werden können. Der Darsteller des Paters ist so ein Fall. (Er glänzte schon als Theaterdirektor im "Otello")

Anders liegt der Fall  bei jungen Nachwuchsspielern, die zunächst nur als Statisten vorgesehen waren, dann aber doch in Rollen hineinwuchsen und bei jungen Spielern von ungebrochener Natürlichkeit, wie bei der bezaubernden Julia. 

Rundum kann von einer geschlossenen Ensembleleistung berichtet werden, der eine organische, intensive Probenarbeit abzulesen war.   (e.s.)

 

http://youtu.be/t94RLdZLD0Q 

Die Dorfbühne Sistrans hat ihre Internetseite auf den neuesten Stand gebracht,

dokumentiert Aktuelles und holt sich alte Unterlagen aus dem Archiv,

damit auch die Geschichte präsent bleibt.

http://www.dorfbuehne-sistrans.at/show_romeojulia_direction_peer.html