Fremdenverkehr

Komödie von Fred Heller

ID# Eke0052
Verlag
Akte 3
Dekorationen 6
Männer 9
Frauen 2
Kinder 0
Personen 11

geschrieben zusammen mit Adolf Schütz
großer Bühnenerfolg 1934/35 am Deutschen Volkstheater in Wien; Heinrich Schnitzler führte Regie

Verlag Max Pfeiffer

In einem pseudonoblen Hotel macht der auf italienisch machende Riotti die hübsche Mia an. Dann rauscht Hanna an, "eine schlanke, rassig-mondäne Dame mit unauffälliger Eleganz", was für ein Zufall Mia kennt Hanna, sie war Wäsachemädl bei ihr, dabei ist Hanna nicht eine feine Dame, sondern ganz einfach Fremdenführerin.... und dann erfahren wir, warum das Stück ein "Wiener Lustspiel" heißt, ers geht um Fremdenverkehr in der Großstadt ....