Die kleinen Gauner & die große Politik

Komödie von Andreas Holzmann

ID# 079-76
Verlag Bieler
Akte 4
Dekorationen 2
Männer 6
Frauen 4
Kinder
Personen 10

Dieses Stück liegt in unserem Archiv NICHT AUF!

Ein Spitzenpolitiker kommt kurz vor der Wahl durch einen Herzinfarkt ums Leben. Nicht nur eine schwierige Situation für die Politik. Auch für Baumeister Franz Lechner und seinen Partner Josef Pummerl, den örtlichen Metzgermeister. Scheint doch nun die paktierte Umwidmung einer wertlosen Liegenschaft in teures Bauland durch das plötzliche Ableben des Landrats stark gefährdet. Dabei steht bereits ein amerikanischer Investor vor Tür, der dort eine Kaugummifabrik errichten möchte. Doch dann fällt höheren Orts der Name des hiesigen Bürgermeisters und Gastwirts Augustin „Gustl“ Obermoser. Er soll überraschend der neue Spitzenkandidat werden. Gustl kann seinen unerwarteten politischen Aufstieg kaum fassen. Mit großem Elan stürzt er sich in den Wahlkampf, bei dem er von Werbecoach Jastrinsky unterstützt wird, der dem ahnungslosen Gustl ein neues und fragwürdiges Image verpasst. Tochter Christa hält von den politischen Ambitionen ihres Vaters ebenso wenig wie Postbotin Wawi, die schon lange ein Auge auf den Witwer geworfen hat. Ihr Angebeteter interessiert sich jedoch nur für das hohe politische Amt. Auch Tante Marianne, die sich um den Gasthof kümmert, steht Gustls Plänen mehr als kritisch gegenüber.
Baumeister Lechner und der Metzgermeister nutzen die Gunst der Stunde. Sie verstehen es, den im
Wahlkampf stehenden Gustl für ihre geschäftlichen Aktivitäten einzuspannen. So scheint die angestrebte Umwidmung durch Gustl Obermoser, dem Landrat in spe, bald nur mehr eine Formsache zu sein. Mister Johnson, der inzwischen mit Gattin Susan eingetroffene amerikanische Investor, bietet den beiden lokalen Unternehmern eine Beteiligung an seiner Fabrik an. Franz Lechner und Josef Pummerl wittern das große Geschäft. Allerdings regt sich bald Widerstand. Christa, Wawi und Marianne organisieren eine Demonstration gegen die Fabrik und treten dann sogar in einen Sitzstreik. Die Ereignisse überschlagen sich bis am Ende alles ganz anders kommt.

Nächster Termin

25.01.2018 20:30 Heimatbühne See ▸