Hotel zu den zwei Welten

Schauspiel von Eric-Emmanuel Schmitt

ID# 081-16
Verlag Theaterverlag Desch
Akte
Dekorationen 1
Männer 4
Frauen 4
Kinder
Personen 8

Das „Hotel zu den zwei Welten“ ist kein gewöhnliches Hotel. Wer dort eincheckt, betritt einen mysteriösen Ort: Es gibt keinen Ausgang, den Aufzug kann man nicht rufen – man wird von ihm gerufen. Das Personal ist schweigsam und seltsam entrückt und alle wollen mit Doktor S… sprechen, wovon eine geheimnisvolle Macht ausgeht.
Da öffnet sich der Lift und Sportjournalist und Frauenheld Julien Portal stolpert herein. Er hat keine Ahnung, wie er hier her gekommen ist. Im Foyer trifft er einen Magier, der vom Verkauf von Hoffnung lebt, auf eine Putzfrau, die von Untätigkeit nur in Angst gestürzt wird und auf einen Großindustriellen mit seinen hohlen Überzeugungen.
Und plötzlich geht es für alle um nichts weniger als um den Sinn des Lebens. Ihres Lebens. In völliger Gleichheit, ohne irdische Privilegien. Doch da öffnet sich der Lift wieder und Leonie steigt aus. Sie hat bereits zum zweiten Mal in diesem Hotel eingecheckt …

Theater als Gespräch über die Freiheiten des Lebens, über das Mysterium Tod und über die Gelassenheit, Unausweichliches zu akzeptieren.
Es ist ein Stück über die Liebe und darum, wie sich Menschen unter höchst ungewöhnlichen Umständen mit dem Sinn ihres Lebens auseinandersetzen. Die Themen sind vielschichtig, witzig, ernsthaft, poetisch und berührend. Sie haben eine universelle Kraft.

Nächster Termin

22.11.2018 20:00 THEATER.RUM ▸

Hotel Zu Den Zwei Welten / Theater.RUM 2018