Covid Informationen für Kunst und Kultur ab Ende Juli und Ende August 2021

Rechtsgrundlage:

Personenobergrenzen: 

  • Keine Personenobergrenzen bei Veranstaltungen
  • Max. 75 % der Personenkapazität der Betriebsstätte, in denen Sitzplätze nicht dauerhaft eingenommen werden, z.B. Tanzlokale, Clubs und Diskotheken (soll laut 1. Novelle zur 2. COVID-19-ÖV ab 22.7.2021 fallen)

Mindestabstand:

  • keine Mindestabstände mehr

Sperrstunde:

  • keine Sperrstunde mehr

Maskenpflicht:

  • Beim Betreten öffentlicher Orte in geschlossenen Räumen ist eine Maske (einfacher Mund-Nasen-Schutz) zu tragen. D.h. Maskenpflicht bis zur Überprüfung der 3-G-Regel
  • Die Maskenpflicht kann nur dann entfallen, wenn es sich um eine geschlossene Gruppe/Gesellschaft handelt und eine Durchmischung mit anderen Besucher*innen ausgeschlossen ist.
  • Keine Maskenpflicht während der Konsumation von Speisen und Getränken.
  • Schulungen, Kurse, Workshops udgl: keine Maskenpflicht für Teilnehmer*innen, sehr wohl aber für Vortragende (gemäß § 9 Ort der beruflichen Tätigkeit)
  • Keine Maskenpflicht für Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr.

Museen, Ausstellungshäuser, Bibliotheken, Büchereien und Archive:

  • Maskenpflicht (MNS) in geschlossenen Räumen
    (soll laut 1. Novelle zur 2. COVID-19-ÖV ab 22.7.2021 fallen)
  • Laut Auskunft des Gesundheitsministeriums gilt bei Führungen, Workshops udgl. in Ausstellungen, Museen, Bibliotheken, Büchereien und Archiven im Regelbetrieb die Maskenpflicht für Besucher*innen und Mitarbeiter*innen, wenn eine Durchmischung der Gruppen (Teilnehmer*innen an der Führung und sonstige Besucher*innen) nicht ausgeschlossen werden kann.

Veranstaltungen (§ 12 Zusammenkünfte) und Kultureinrichtungen (§ 8):

  • Laut Gesundheitsministerium ist für Kultureinrichtungen (Theater, Kinos, Varietees, Kabaretts, Konzertsäle und -arenen) sowie für Zusammenkünfte (Veranstaltungen) generell der 3-G-Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr verpflichtend > getestet, genesen oder geimpft.
  • Ausnahme: geschlossene Gruppe/Gesellschaft und keine Vermischung mit sonstigen Besucher*innen möglich: 3-G-Nachweis ab 100 Personen verpflichtend
  • Keine 3-G-Nachweispflicht für Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr.
  • ACHTUNG: Im Bundesland Wien gelten strengere Regeln!

getestet:

  • Selbsttest, der in einem behördlichen Datenerfassungssystem erfasst wird: max. 24 Stunden.
    In Tirol auf: selbsttest.tirol > Anleitung
  • Antigentest: max. 48 Stunden
  • PCR-Test: max. 72 Stunden
  • Kann kein Nachweis vorgelegt werden, ist ausnahmsweise ein SARS-CoV-2-Antigentest zur Eigenanwendung unter Aufsicht des Betreibers einer Betriebsstätte durchzuführen.
  • Das negative Testergebnis ist für die Dauer des Aufenthalts bereitzuhalten.

genesen:

  • ärztliche Bestätigung über eine in den letzten 180 Tagen überstandene SARS-CoV-2-Infektion, die molekularbiologisch bestätigt wurde,
  • Absonderungsbescheid, wenn dieser für eine in den letzten 180 Tagen vor der vorgesehenen Testung nachweislich mit SARS-CoV-2 infizierte Person ausgestellt wurde,
  • Nachweis über neutralisierende Antikörper, der nicht älter als 90 Tage sein darf

geimpft:

  • Nachweis über eine mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen COVID-19 erfolgte Impfung:
    - Erstimpfung ab dem 22. Tag, wobei diese nicht länger als 90 Tage zurückliegen darf, oder
    - Zweitimpfung, wobei diese nicht länger als 270 Tage zurückliegen darf, oder
    - Impfung ab dem 22. Tag bei Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist, wobei diese nicht länger als 270 Tage zurückliegen darf, oder
    - Impfung, sofern mindestens 21 Tage vor der Impfung ein positiver PCR-Test bzw. ein Nachweis über neutralisierende Antikörper vorlag, wobei die Impfung nicht länger als 270 Tage zurückliegen darf.

Der/die für die Veranstaltung Verantwortliche ist berechtigt, personenbezogene Daten zu erheben und Daten zur Identitätsfeststellung zu ermitteln. Die Daten dürfen weder gespeichert noch vervielfältigt werden und müssen nach 28 Tagen gelöscht/vernichtet werden. Erhoben werden:

  • Name
  • Geburtsdatum
  • Gültigkeit(sdauer) des Nachweises
  • Barcode bzw. QR-Code

 

 

Zurück zur Übersicht